Temperatursensoren - NTC - Flüssigkeitstemperaturen
-40°C bis +130°C

Messung von Flüssigkeitstemperaturen

  • Vielfältige Flüssigkeits-Temperaturabmessungen mit temperaturbeständigen Widerständen.

NTC-Temperatursensor

NTC-Widerstand in einem Messinggehäuse.

Aufbau und Funktion

NTC-Widerstände haben einen negativen Temperaturkoeffizienten, d. h. mit zunehmender Temperatur steigt ihre elektrische Leitfähigkeit (Heißleiter): ihr Widerstand verringert sich.
Das leitende Element des Temperaturfühlers besteht aus halbleitenden Schwermetalloxiden und oxidierten Mischkristallen, die in Scheiben- oder Perlenform mit Hilfe von Bindemitteln gepresst oder gesintert und mit einem Schutzgehäuse versehen werden. Solche Widerstände ermöglichen mit einer geeigneten Auswerteschaltung eine exakte Temperaturbestimmung. Je nach Gehäuseausführung eignen sich die Sensoren zur Messung der Temperaturen in Flüssigkeiten und Gasen.
Im Kfz werden sie zur Temperaturmessung von Motoröl, Kühlmittel und Treibstoff, also in einem Bereich von -40…130 °C, verwendet.

Hinweis

Für einen 2-poligen Stecker werden 1 Steckergehäuse,
2 Kontaktstifte und 2 Einzeldichtungen benötigt.
Bei Kfz-Anwendungen müssen Original-AMP-Crimpwerkzeuge verwendet werden.

Kenngrößenerläuterung

RWiderstand
ϑTemperatur